Ashton Kutcher ist nicht nur ein bekannter Hollywood-Schauspieler, sondern auch einer der ganz Großen, wenn es ums digitale Marketing geht. Er ist einer der Top-Investoren in Start-Ups. Auf dem Teradata Marketing Festival hat er via seinem Twitteraccount @aplusk unlängst Einsichten in erfolgreiches Marketing gegeben, denen wir uns nur anschließen können.

  • 1. Wir sind nicht besser als die Daten.
  • 2. Erfolgreich ist wer real und transparent ist.
  • 3. Man muss sich die Hände schmutzig machen. Das heißt, sich voll und ganz dem Projekt zu widmen, an dem man arbeitet, mit allem, was man hat.
  • 4. Wichtig ist nicht was du hast, sondern was du mit anderen teilst.
  • 5. Nimm alles was du über Marketing weisst und gehe davon aus, dass es falsch ist.
  • 6. Was immer du machst, verhalte dich so als ob die ganze Welt zuschaut.
  • 7. Wir bewegen uns in Richtung einer umfassenden Transparenz von Informationen
  • 8. Als Marketing-Mensch musst du innerhalb der Firma für Inspiration sorgen
  • 9. Im Marketing muss man bereit sein, auch Fehler zu machen. Wichtig ist daraus zu lernen und weiterzugehen.
  • 10. Maschinen werden niemals in der Lage sein, Kreativität zu ersetzen.

Noch ein paar Tipps, die in die gleiche Richtung gehen, von Steve Irvine, Vice President Global Partnerships bei Facebook.

  • 1. Im mobile Marketing sind deine Konkurrenten Freunde und Familie. Sei smart und zielorientiert.
  • 2. Bei Facebook – wie auch anderswo – steht der Inhalt im Wettbewerb mit Katzenbildern und Urlaubsvideos. auch hier gilt: Das Ziel im Auge haben.
  • 3. Mobile ist heute die treibende Kraft im Marketing und in der Online-Nutzung.

Und schließlich noch drei Ratschläge, die wir immer wieder geben:

  • Verkaufen Sie dem Kunden die beste Lösung, nicht irgendeine
  • Sie verkaufen mehr, indem Sie weniger verkaufen
  • Eine gute und zielgerichtete Youtility ist das Wichtigste heute überhaupt. Sie basiert auf fundamentalen Verständnis von sozialen Medien.