Home / Marketing / Top-Einführung in das digitale Marketing

 

Als Anfänger ist es manchmal nicht einfachzu wissen, wo man starten soll. Im digitalen Marketing gibt es viele Stolperfallen, die man vermeiden möchte. Wir wollen Ihnen deshalb eine kleine Einführung geben, was von Anfang an zu beachten ist.

Soziale Interaktion

Die meisten Kampagnen im digital Marketing finden heute in sozialen Medien statt, deswegen ist es sehr wichtig zu wissen, wie diese funktionieren.social-media-552411_960_720 An vorderster Stelle stehen dabei nicht so sehr die Beiträge, sondern deren Konsequenzen. Führen sie zu Likes oder Kommentaren? Wenn Ja, ist das schon ein Gewinn: Ihr Kunde widmet Ihnen Aufmerksamkeit. Diese gilt es aber auszubauen: Wenn er es jetzt noch schafft, mit einem Klick das soziale Netzwerk zu verlassen (und damit seine Freunde) und auf Ihre Webseite zu gehen, dann ist das ein großer Erfolg. Jetzt gilt es nur noch, diese Klicks in Conversion zu wandeln.

Inhalte auf der eigenen Webseite

Hierbei geht es um die Texte und Angebote, die sie selbst machen auf Ihrer Homepage. Ziel ist es den Leser neugierig zu machen, so dass er mehr lesen oder sehen will. Mit etwas Glück sind die Inhalte so gut, dass andere darauf verweisen und Traffic bringen. Da die Kunden quasi schon im Laden stehen, müssen sie jetzt nur noch dazu gebracht werden, auch zu kaufen. Wo und wie so genannte Call to Actions (CTA) am besten platziert werden, zeigen unter anderem Heatmaps an.

Suchmaschinen-Unterstützung

Wer seine Hausaufgaben gemacht hat und für Suchmaschinen relevante Inhalte anbietet, der wird auch Besucher bekommen. Nicht jeder Besuch ist gleich ein Verkauf, aber es ist so als wenn ein Fußgänger am Schaufenster stehenbleibt: Er ist zumindest an der Auslage interessiert. Hier sollte immer eine Möglichkeit gegeben werden, Kontakt aufzunehmen. Jede Anfrage sollte innerhalb von 10 Minuten beantwortet werden.

Zusammenfassend können wir sagen, dass Conversion das Wichtigste ist, was man im Digitalen Marketing beachten muss. Viele Klicks und Likes sind schön und gut, helfen aber nicht, wenn nicht verkauft wird.