Home / Marketing / Wie man mehr Zugriffe für Blogs bekommt

 

Das schönste Blog nutzt nichts, wenn man keine Leser hat. Doch wie bekommt man mehr Leser und damit auch mehr Zugriffe?

Die einfachste Antwort in diesem Fall ist auch die Beste: Durch gute Inhalte. Schreiben Sie Beiträge, die interessant sind, die Wissen vermitteln, aus denen der Leser lernt, die ihn unterhalten, die ihn etwas kaufen lassen. Content, Content, Content ist nicht von ungefähr das Mantra der Blogger.

Ist der Beitrag geschrieben, braucht er eine Schlagzeile. Diese ist ein besonders wichtiges Verkaufsinstrument. Keiner klickt auf langweilige Headlines wie “Fundamentale datenbasierte Analyse von HTML-Dokumenten”. Aber Leute interessieren sich für “Wie Sie ihre Webseite verbessern”. Man sollte sich für die Schlagzeile fast so viel Zeit nehmen wie für den Text an sich.

Der nächste Schritt ist die Werbung. Social Media macht es heute möglich, sehr schnell sehr viele Leute zu erreichen. social-iconsAlso raus damit auf Facebook, Twitter und Instagram. Aber teilen alleine reicht nicht, ein zusätzlicher Call for Action ist immer besser, um Nutzer auf die Seite zu bekommen – zum Beispiel mit “und lesen Sie, was andere dazu geschrieben haben”. Animieren Sie ihre Freunde auf Facebook, ihren Beitrag nicht nur zu “liken” sondern auch zu teilen. Das erst schafft Reichweite.

Soweit die Basics. Nun kommen die Feinheiten. Suchen Sie nach anderen Blogs, die sich mit den gleichen Themen beschäftigen und kommentieren Sie dort. Schreiben Sie einen sachlichen Kommentar und versehen Sie ihn mit einem kleinen Hinweis auf ihr Blog. Denken Sie daran, weniger ist mehr, Sie wollen Ihr Blog auch nicht voller Werbebeiträge haben. Eine ähnliche Strategie sind Gastartikel. Bieten Sie an, Artikel bei Gleichgesinnten zu schreiben und profitieren Sie von deren Linkkraft. Das ist zwar ein wenig Arbeit, aber immer noch ein gutes Investment.

Schließlich bleiben da noch die Suchmaschinen, die ihnen Zugriffe bringen: Machen Sie Ihre Hausaufgaben und wählen Sie einzigartige Keywords aus, die Sie verwenden. Je nach Budget sollten Sie auch ins Auge fassen, Anzeigen bei Google oder Facebook zu schalten.